Der Sommerbetrieb läuft noch auf Hochtouren, aber der Herbst und somit die Indoor-Saison 22-23 klopft bereits lautstark an unsere Türen. Wir haben ein paar Klein Aber Schick-Termine für euch vorbereitet. Hier die ersten Acts.

15.09.2022 SPECIAL w/ Ryan O'Reilly

Ryan O’Reilly, from Winchester, UK, is a songwriter whose Irish parentage & English upbringing combine to create a passionate storyteller. A meandering path began with performing at open-mics in Toronto as a teen, studying poetry in Dublin & street-performing on London’s Portobello Road. Ryan began gaining a reputation from fan-booked tours across Europe & Canada, while also learning his trade opening for the likes of Ashley McBryde and Lissie, joining acts like Anaïs Mitchell on-stage, and in 2017 headlining a special tour of medieval churches across Europe. Ryan’s debut album ‚The Northern Line‘ was released on Qatar’s first indie label (DNA Records, Doha) and singles ‚The One‘, ‚November‘ & ‚Sometimes Things Just Happen‘ entered German radio charts. Ryan is a prolific songwriter and has songwriting credits on songs performed by great artists from across the world including, Flyte (UK), Amistat (DE), Naviband (BY), Jadea Kelly (CA), Hayley Reardon (US) & Trivecta (US).

 

19.09.2022 BÄR

BÄR ist ein Abenteurer. Von Kopf bis Fuß. Aufgewachsen ist er in Sri Lanka, Afghanistan, Pakistan, Deutschland und Thailand. Dass er in diesem Nomadendasein Unglaubliches erlebt, liegt auf der Hand. Dass er dabei dem Tod einige Male von der Schippe springt und anschließend in Thailand die Liebe seines Lebens findet, nicht unbedingt. 2018 trifft der junge Familienvater in seinem Wohnort Heidelberg einen bahnbrechenden Entschluss: Er hängt seinen Job als Lehrer an den Nagel und beginnt ein Leben als selbstständiger, autonomer Singer-Songwriter und Musiker. Der erste kreative Output nach diesem Meilenstein: Das Visual Album Colliding In The Dark, bei dem BÄR 2018 insgesamt 12 Songs, 12 Musikvideos und 12 Gemälde der Künstlerin Olive Green Anna als Artworkbeigabe veröffentlichte.

26.09.2022 AYU

AYU präsentiert eine Mischung aus Contemporary Pop, zukunftsorientierter Elektronik, eingängigen RnB-Melodien und Indie. Ihr sogenannter „Trip Pop“ ist ein tiefer Push-Pull-Dialog, in dem atemberaubend direkte Texte auf rhythmischen Gesang treffen und futuristische Beats mit wirbelnden Gitarrenmustern kombiniert werden.

03.10.2022 AHTAPOT

Ahtapot nimmt den Sound des Türkisch-Psychedelic-Rocks der 70er Jahre als Ausgangspunkt und macht daraus etwas Neues. Wer diese Ära kennt, wird den großen Einfluss von Barış Manço, Erkin Koray und auch die Vibes neo-psychedelischer Bands wie Tame Impala oder Allah-Las bemerken. Öğünç Kardelen (ehem. Kent Coda) singt und spielt Gitarre, Philipp Koelges ist am Schlagzeug und Niklas Schumacher spielt Bass. Mit türkischem Gesang, funkigen Rhythmen, eingängigen Melodien und dazu viel Hall und alten Effekten erzählt Ahtapot schräge, teilweise kritische Geschichten in einer energetischen, bunten Art und Weise, die in eine besondere musikalische Stimmung einlädt.

10.10.2022 Finkbass

Eine Loopstation, einen E-Bass, ein Drum Pad und ihre kraftvolle Stimme – mehr braucht es nicht für FINKBASS aka. Laura Fink. Auf eigenständige Art und Weise schreibt und performt sie so ihre Songs. Innerhalb kürzester Zeit konnte FINKBASS tausende neue Fans mit ihren zu Hause produzierten Live Loop Videos auf Youtube und Facebook gewinnen. Sowohl groovende Basslines, starke Melodien und Beats, als auch atmosphärische Vocal Loops lassen sich in Lauras Songs finden, bei denen immer Raum für Improvisation bleibt. FINKBASS sprüht vor Leidenschaft und Musikalität, ihre Ausstrahlung ist einzigartig, und ihre empowernde Art einfach mitreißend. Jeder zu hörende Sound ist von Laura live kreiert und gelooped. Eine Live-Erfahrung, die schwer in Worte gefasst werden kann.

17.10.2022 Juno Lee & Levin König

Blumenwiesen und Panikattacken existieren parallel und verschwimmen ineinander auf der „Autumn Tour 2022“ von Juno Lee und Levin König. Juno Lee verpackt das aufgesetzte Lächeln einer Rezeptionistin und queere Dates in gitarrenlastige Indie-Pop-Ohrwürmer. An der Lichtung, an der Riot Grrrls und Barbies einen Handschlag tauschen, dröhnt Juno Lee aus dem Soundsystem. Levin König, will Parkuhren in Blumenwiesen verwandeln und in Frieden lieben. Folkloristische Melodien und intime Wortlandschaften kombinieren sie mit ihren Indiepop bis Krautrock Einflüssen zu ihrem eigenen Sound. Die beiden queeren Indie Bands spielen die Doppeltour gemeinsam durch Deutschland im Oktober 2022.
20.10.2022 SPECIAL w/ Gregor McEwan
Auszug aus der Springtime Presseinfo von Linus Volkmann: „Man ist einfach ergriffen von der emotionalen Tiefe dieser Songs. Die hätten die Kraft, einen auch mit schäbiger Akustikgitarre am Lagerfeuer zum Heulen zu bringen. Dass Gregor McEwan sie aber zusätzlich um so eine variantenreiche Soundästhetik erweitert, belegt die Ausnahmeposition, die der Wahl-Berliner einnimmt (…) Es handelt sich um fast schon obszön virtuose Songs, eine Essenz. Vielleicht hat uns McEwan seine Kunst noch nie so fokussiert dargelegt. Diese Stücke sind ein Ereignis! Das ganze Adrenalin, das Glück, die Schwermut, die einen hier flutet. Das ist das, worum es in dieser Form von Musik gehen muss – um nichts anderes. Ich bin jedes Mal nach dem Hören fix und fertig. Danke dafür!“

Get your Tickets

Gregor McEwan

24.10.2022 Three For Silver

OK, what is Three For Silver? Three For Silver is a tatterdemalion ensemble of rotating musicians led by Lucas Warford, “the acid baby of Tom Waits and Les Claypool,” as NW legend Baby Gramps called him. It’s an aggressively original band that is impervious to easy description. PR people often use phrases like Mythic Americana, Doomfolk, or Apocalypso. Some of those are pretty good, but they still just feel like the desperate necessities of someone forced to fill out a form labelled „genre“. Three For Silver features one-of-a-kind instruments you’ve never seen playing styles mixed in ways you’ve never heard. The band has hit the road since 2013, and their monomaniacal devotion has already led them all over the USA and the world, from Accordion Festivals in Vienna to Modern Music Expos in Russia, and even partnering with the US State Department for ongoing cultural exchange tours to countries thirsty for truly original American music.
​And so? The good book tells us of a secret chord that David played, and it pleased the lord. Three For Silver does not know this chord, nor have they any interest in learning it. But they have their own secret chord they’ve been working on. Like all sufficiently advanced technology, the chord is indistinguishable from magic, and like magic, a little misstep can backfire spectacularly. But when they hit that chord just right, it can dispel the fog and mist and reveal wild originality growing right in front of you.
​Or not. There’s no accounting for taste.

31.10.2022 Tonkombüse

„jazz // pop // chill // groove“ // Jazz leicht gemacht. Tanzbar, groovig und mit jeder Menge Spaß an der Sache. Dazu ein eigener Sound, offene Konzepte und Raum für Spontanes. Das ist die Tonkombüse. Ausgerüstet mit Piano, (Kontra-)Bass und Drums begibt sich die Kombüse in die Soundküche und serviert Selbstgemachtes. Mal würzig, mal mild. Mal luftig locker, mal mit mehr Essenz. Groove, Eingängigkeit und der Fokus aufs Kollektiv sind die Zutaten, derer sich das Trio aus Mainz dabei bedient.

Newsletter nerven?!

Dieser hilft dir! Dank des Musikmaschine-Newsletters verpasst du keine wichtige Veranstaltung mehr. Du erfährst alles über Rabatte, Aktionen, Ticketvorteile und solchen Kram. Und das immer ein bisschen früher als überall sonst. Trag dich schnell ein!

Vielen Dank, du hast dich erfolgreich angemeldet!