Parcour, Lilli Rubin und Sinu beim Special dabei

Die Konzertreihe „Klein Aber Schick“ macht mehr Spaß denn je: Jeden Montag ein barrierefreies Konzert mit hochwertigen Acts, das ist aller Achtung wert. Dazu noch monatliche Specials mit Künstlern, die in Bandbesetzung auftreten. Wie es der Zufall will, liegen nun drei dieser außergewöhnlichen Shows so eng beisammen, dass man fast jede Woche eines erleben kann. Hier die rund um den Jahreswechsel anstehenden Shows im Schick & Schön.
 

16.12.2019 /// Am I Millionaire


us Wenig viel herausholen. Dieses Credo hat sich Max Grosche für sein Projekt „am I millionaire“ auf die Fahne geschrieben. Und diesem Anspruch wird der junge Instrumentalmusiker aus Mainz auch mehr als gerecht. Sein Hauptinstrument, die Gitarre, spielt hierbei eine entscheidende Rolle und wirkt innerhalb der komplexen Kompositionen wie ein Mix aus mehreren Instrumenten.
 

19.12.2019 /// (special) Parcour


Parcours verpacken Stimmungen in kleine Soundtracks. In ihren Songs suchen sie die Grautöne zwischen Sicherheit und Zweifel, Nähe und Distanz, Gehen und Bleiben. Und das gilt auch für den Sound der Band: Schimmernde, offene Gitarrensounds, weite Akkordflächen, zweistimmiger Gesang, mal satte, mal sanfte Beats. Kurz gesagt: Sphärischer Indie-Pop.
 

23.12.2019 /// (special) Lilli Rubin


In Diamant geschliffener Pop, rubinrote Leidenschaft, Laternenlichtmusik –
dafür steht Lilli Rubin. Die fünfköpfige Band macht deutschsprachige Popmusik mit urbanen Vibes. Elektronische Sounds treffen dabei auf Gitarrenlines mit Ohrwurmpotenzial. Ihre nahbaren Texte werden von lebhaften Melodien getragen und durch eine volle, rauchige Stimme geformt. Dadurch sind Songs von Lilli Rubin sowohl leise und schön, als auch laut und funkelnd.
 

13.01.2020 /// Joseph Myers


Joseph Myers empfand es als große Ehre, dass der MDR ihn als Sänger beschrieb, dessen Stimme „schnell den Raum und Kopf seines Zuhörers einnimmt und das Gefühl einer Vertrautheit schafft“. Zudem durfte er in der TV Sendung TV NOIR auf ZDF Kultur zu Gast sein und sich dort die Bühne mit Konstantin Wecker teilen. Der Radiosender Bayern 3 bezeichnete seine Musik als „wunderschönen Singer-Songwriter Folk“. Peter Urban, die deutsche Stimme und Kommentator des Eurovision Song Contests beschrieb meine Musik auf NDR 2 als „außergewöhnlich und echt rührend“.
 

16.01.2020 /// (special) Sinu & Band


Sinu macht deutschsprachige Singer-Songwriter-Musik, die mal an Nick Cave und mal an Jeff Buckley erinnert. Mit melancholischen Melodien, flirrenden Textbildern und minimalistischen Gitarren, geht Sinus Musik runter wie ein Rotwein um Mitternacht. Unverkennbar ist seine fesselnde tiefe Stimme, die immer wieder in ungeahnte Höhen ausbricht. Zusammen mit seiner Band entsteht ein Sound, der irgendwo zwischen Radiohead, Coldplay und Incubus landet.
 

20.01.2020 /// 5 Minuten Liebe


In was für einer merkwürdigen Welt leben wir eigentlich? Die Musik des Trios „5 Minuten Liebe“ setzt sich spielerisch mit dem Zwiespalt auseinander, den wir als analoge Menschen in einer digitalen Welt spüren. Wie gehen wir um mit unseren digitalen Möglichkeiten? Chancen uns zu vernetzen, aber auch das Potenzial uns komplett zu überwachen? „5 Minuten Liebe“ erzählen von den Widersprüchen und Absurditäten unserer Zeit. Ihre Debut-Single „Gated Community“ bringt das Gefühl von unbewusster Abschottung durch die eigene digitale Blase auf den Punkt. Wird man durch Netflix, Youtube und Co bereichert oder entfremdet man sich stetig von seiner Umwelt? Gemeinsam mit dem Produzenten Helge Preuss (Silbermond, Max Prosa, Joris etc.) haben „5 Minuten Liebe“ den Zeitgeist eingefangen. Sie kreieren einen einzigartigen Sound, gepaart mit Texten, die die deutsche Musikszene auf den Kopf stellen.
 

27.01.2020 /// komparse


Das Rad kann man nicht neu erfinden, aber sich selbst. Wenn man alles stehen lässt, bei Null ansetzt, den Fernseher aus dem Fenster und lose Gedanken aus seinem Leben schmeißt, passiert vielleicht etwas Neues. Und ein komparse weiß das. Denn am Ende sind wir alle einer – mit nassen Klamotten, kaputten Schuhen und der Schönheit der Chance.
 
 
Alle Montagstermine finden bei freiem Eintritt statt. Da geht ein Hut rum. Die Specials kosten 5,- Euro an der Abendkasse und 3,- Euro (zzgl. Ticketgebühr) im Vorverkauf.
 
 

Links:

Musikmaschine-Ticketshop: Hier bekommt man die Tickets für die Specials.
Musikmaschine bei Facebook
Alle Musikmaschine-Termine
Klein Aber Schick bei Facebook

Newsletter nerven?!

Dieser hilft dir! Dank des Musikmaschine-Newsletters verpasst du keine wichtige Veranstaltung mehr. Du erfährst alles über Rabatte, Aktionen, Ticketvorteile und solchen Kram. Und das immer ein bisschen früher als überall sonst. Trag dich schnell ein!

Vielen Dank, du hast dich erfolgreich angemeldet!