Foto: Lichtrausch Fotografie

Es ist geschafft! Gönnt euch das komplette Programm!

Es ist geschafft! Das komplette Programm vom „Fenster zum Hof“-Open Air 2022 im Landesmuseum in Mainz ist fertig. Vielseitig, modern, ein paar junge Senkrechtstarter, einige etablierte Rückkehrer aus der Corona-Pause, viel Pop, viel Indie, etwas Elektro, sogar Folk und Soul, neue Ideen und große Ambitionen – so stellt sich das Line-Up fast von allein auf. Und eine kleine Überraschung ist auch noch drin.

Das Landemuseum Mainz bietet im Sommer wahres Festival-Feeling. Das „Fenster zum Hof“-Open Air verwandelt den mediterranen Innenhof der Kulturstätte in einen Liveclub für mehr als 30 Bands, DJs und andere Künstler. „Bis auf unsere kleine Überraschung sind jetzt alle Headliner veröffentlicht. Neuigkeiten gibt es später noch zu den Supports, durch unsere Kooperation mit pop rlp werden noch einige sehr coole Bands aus Rheinland-Pfalz dazustoßen“, erklärt der Organisator des Events, Musikmaschine-Geschäftsführer Moritz Eisenach.

Absolutes Highlight im diesjährigen Programm ist sicher der Auftritt von Jupiter Jones am Donnerstag, den 04. August 2022, die nach Corona-Pause endlich wieder richtig Gas geben. Die Band schreibt: Wir sind zurück. Viel zurücker, als ihr vielleicht ahnt! Wir haben ein Album geschrieben, haben es – stets allen Corona-Unwegsamkeiten trotzend – in liebevoller Kleinstarbeit arrangiert und gerade jetzt sind wir dabei, es zu produzieren. Nicht immer im selben Raum, you know the deal, aber mit demselben Ziel: Eine Platte herauszubringen, die so klingt, wie Jupiter Jones aktuell klingt. Immer auch ein bisschen wie früher, aber am meisten so wie heute!

Die langjährige Partnerschaft mit der pop rlp wird im Event umgesetzt durch die gemeinsame Auswahl diverser Support-Acts und durch die Integration eines Netzwerk-Treffens ins Festival-Programm: Am Samstag, den 06. August 2022 treten in dessen Rahmen Neufundland auf, deren Bandmitglieder sich als Mentoren im masterclass-Programm der pop rlp engagieren. Selbstverständlich darf jeder kommen und die Show genießen. Neufundland kehren ebenfalls aus der Corona-Ruhe zurück und haben den dritten, lang ersehnten Langspieler im Gepäck. Und diese Platte klingt anders: Neufundland klingen schnörkelloser und kompromissloser. Die dem noch namenlosen Album vorausgegangene Katharsis schlug sich nämlich auch auf die Besetzung der Band selbst nieder: Ab sofort sind Neufundland nur noch zu viert und verzichten von nun an auf Synthesizer und andere elektronische Elemente. Schlagzeug, Gitarre, Gitarre, Bass lautet das neue, ganz klassische Rockband-Setup. Zweieinhalb Jahre Ruhe – Live wird Neufundland beweisen, dass es eine Ruhe vor dem Sturm war.

Einer der Senkrechtstarter im Programm ist Mayberg. Anfangs nur mit Akustikgitarre unterwegs, bewegt sich Mayberg galant in eine elektronischere Richtung. Es wird tanzbar. Mit seiner aktuellen Single „Nur ein bisschen“ touchiert Mayberg die Pop-Welt mit der notwendigen „Unangepasstheit“ – eine ganz eigene Kombination aus Indie und Dance. Geschickt gesetzte Zeilen werden von melancholischen sowie treibenden Elementen getragen. Schwere, nachdenkliche Strophen ergänzen sich perfekt mit dem ausgelassenen, ja, fast befreienden Refrain. Emotionen – das kann er. Am Donnerstag, den 18. August 2022 bringt Mayberg die Gefühle seiner Songs direkt auf die „Fenster zum Hof“-Bühne. Charmant, wie er dasteht und ein wenig verlegen lächelt. Alles wirkt irgendwie echt. Nahbar. Humorvoll, ergreifend und ungezwungen. Ein bewegender Mix aus Melancholie und Poesie.

Am Sonntag, den 21. August 2022, treffen wir einen absoluten Wiederholungstäter: Enno Bunger beehrt uns im Museumshof bereits das dritte Mal. Der Berufsmelancholiker kommt mit seinem aktuellen Album „Was berührt, das bleibt“ erneut auf Konzertreise – wieder ganz nah, reduziert auf das Wesentliche seines Schaffens: auf Wort und Ton, solo am Klavier – so, wie viele seiner Hörer:innen ihn in den letzten Jahren kennen und lieben lernten.

Gegen Ende der Reihe, am Samstag, den 27. August 2022, kommt die Soulmusikerin MIU. mit ihrer Band vorbei. MIU. hat ihren Sound gefunden und schafft auf ihrem Doppelalbum einen Gegenentwurf zum Zeitgeist. Sie nimmt sich Zeit, kauft und restauriert originale Instrumente im Stile ihrer Helden. MIU. reist in das legendäre Analog-„Studio Nord“ und leistet sich die Streicher, Bandmaschinen und Musiker, die viele andere Acts nur noch im Computer erzeugen. Vom beeindruckenden Ergebnis sollte man sich dringend live überzeugen, wenn der Sommer 2022 allmählich endet.

Am letzten Tag des „Fenster zum Hof“-Open Air 2022 erwartet die Gäste eine Doppelshow. Bevor das Absinto Orkestra am Sonntag, den 28. August 2022 um 19 Uhr das fulminante Abschlusskonzert zelebriert, führt der Zauberer Christoph Demian ab 16 Uhr seine Varieté-Slam-Show Poesie & Wahnsinn auf. Abende, als würde man einen Mixer anwerfen und das ganze Gemüse der wilden Kulturszene zu einem freshen Smoothie verarbeiten. Demian präsentiert dabei seine ganz persönlichen Lieblingskünstler:innen. Unwiderstehlich dreist, angenehm unverschämt, verdammt gut und niemals nur einen Augenblick langweilig. Dabei trifft Comedy auf Zauberei, Musik auf Kabarett, Artistik auf Slam Poetry. Wer sich hier nicht unterhalten fühlt, kann nicht unterhalten werden. Im Abgang irgendwo zwischen Alltagspoesie, völliger Verzauberung und totalem Wahnsinn!

 

Wie entstand das "Fenster zum Hof"-Open Air?

Die ambitionierte Konzertreihe „Fenster zum Hof“-Open Air 2022 findet im Innenhof des Landesmuseums in Mainz statt und erregt bundesweite Aufmerksamkeit durch qualitativ hochwertiges Booking und spannende Kooperationen. In den Sommerferien warten mehr als 30 Bands, DJs und andere Künstler auf die Mainzer:innen, an 16 Terminen vom 28. Juli bis zum 28. August 2022 gibt es Indie, Folk, Elektro, Singer-Songwriter und Pop auf die Ohren.

Das „Fenster zum Hof“-Format ist tatsächlich dank Corona entstanden. Es startete unter dem Eindruck des ersten Lockdowns 2020 als Streaming-Show im Alten Postlager. Dann wurde es als spontan improvisiertes Open Air im Museumshof weitergeführt und im folgenden Jahr wiederholt. Als Ferienprogramm wird das „Fenster zum Hof“-Open Air nun etabliert.

Dabei kommen wie so oft bei Musikmaschine-Projekten viele Akteure zum Tragen, der wichtigste davon ist neben dem gastgebenden Landesmuseum das Schick (ehemals Coupé 70). Das gesamte erste verlängerte Wochenende (28.-31.7.2022) trägt den Titel „Schick Mal Raus-Festival“, zu dem das Schick federführend DJs und Bands eingeladen hat.

#fzh22
#fensterzumhofmainz

Newsletter nerven?!

Dieser hilft dir! Dank des Musikmaschine-Newsletters verpasst du keine wichtige Veranstaltung mehr. Du erfährst alles über Rabatte, Aktionen, Ticketvorteile und solchen Kram. Und das immer ein bisschen früher als überall sonst. Trag dich schnell ein!

Vielen Dank, du hast dich erfolgreich angemeldet!