Feinste Linien

Wir danken Nik für die beiden Portrait-Zeichnungen (s. o.) und empfehlen den Wahlhamburger allen, die grafische Sonderwünsche haben – und auch sonst für alle möglichen Schandtaten. Was er über sich schreibt: „Nur unter Protest erblickte Niklas Hughes im Dezember 1976 mittels Saugglocke das Licht der Welt. Seines Zeichens Sohn eines Apothekers und einer Lehrerin, lernte er früh was es heißt, Sohn eines Apothekers und einer Lehrerin zu sein. Wenn der fleischgewordene Mal-Halbgott keine Illustrationen für die deutsche Zeitschriften-Landschaft kreiert, steigt er zu uns herab, labert wirres Zeug und liefert mit menschlichem Blut gemalte Bilder bei uns ab.“
 

Link: Illu Front Hamburg